Gnarrenburg –
Wohnen mit Service

Villa Marie und Villa Carl. Am Paulusweg in Gnarrenburg sind zwei barrierefreie SeniorenConcept Villen mit jeweils 16 Wohnungen entstanden. Betreutes Wohnen bietet den Komfort einer barrierefreien Seniorenwohnung in Kombination mit einem bedarfsorientierten Service- und Betreuungsangebot. Neben der eigenen Wohnung stehen den Bewohnern großzügige Gemeinschaftsflächen zur Verfügung, die für gemeinsame Aktivitäten der Hausgemeinschaft oder private Anlässe genutzt werden können.

Visualisierung-Gnarrenburg-Ansicht

Standort Gnarrenburg
Die zentrale Lage

Die Villa Marie und die Villa Carl sind in unmittelbarer Nachbarschaft zum Rathaus und zur Kirche auf einem insgesamt ca. 4.525 m² großen Grundstück entstanden. Die wesentlichen Dienstleistungs- und Versorgungseinrichtungen wie Supermarkt, Bäcker, Friseur, Bank, Apotheke und Ärzte befinden sich in der Nähe. Zudem bestehen direkte Busverbindungen zwischen Gnarrenburg und den Städten Bremervörde, Osterholz-Scharmbeck und Zeven.

Umgeben von einer abwechslungsreichen Landschaft mit weiten Feldern, ausgedehnten Wäldern, unberührten Moor- und Heideflächen sowie alten Findorffsiedlungen, befindet sich Gnarrenburg am Nordrand des Teufelsmoores. Durchzogen wird die Gemeinde vom Oste-Hamme-Kanal.

zur Homepage der Gemeinde Gnarrenburg ➜

Wohnen mit Service in Gnarrenburg
Daten und Fakten

Adresse Paulusweg 2 und 4,
27442 Gnarrenburg
Fertigstellung 2024
Bauträger SeniorenConcept Bau GmbH
Wohneinheiten 2 x 16 Wohnungen mit 2 – 3 Zimmern
Wohnungsflächen ca. 50 m² bis 89 m²
Grundstücksgröße ca. 4.525 m²
Gemeinschaftsräume je Gebäude ausgestattet mit Einbauküche, Möblierung, Gäste-WC
Gemeinschaftsfläche ca. 53 m² je Gebäude
Ausstattung der Wohnungen
  • Helle Wohn- und Schlafräume
  • Fußbodenheizung
  • Einbauküche inklusive Elektrogeräte
  • Barrierefreies Bad mit ebenerdiger Dusche, Stütz- und Haltegriffen
  • Hauswirtschaftsraum mit Waschmaschinenanschluss
  • Balkon oder Terrasse
  • Elektrische Rollläden, Türspion und Gegensprechanlage
  • Hausnotruf möglich
Sonstiges
  • Barrierefreie Seniorenwohnanlagen mit großem Fahrstuhl
  • Gemeinschaftsraum in jedem Gebäude
  • Automatiktüren im Eingangsbereich
  • Parkplätze und Nebengebäude direkt vor der Haustür
  • Außenbeleuchtung
  • Vorrichtung für E-Mobilität
  • Energetische Bauweise
Hausverwaltung und Vermietung Verwaltung und Vermietung der Wohnungen durch externen Dienstleister
Serviceleistungen „Diakoniestation des Ev.-luth.
Kirchenkreises Bremervörde-Zeven“
Betreutes Wohnen nach DIN 77800
Grundleistungen/ Aufgaben der Präsenzkraft
  • Organisation von gemeinsamen Aktivitäten nach Interesse der Hausgemeinschaft
  • Ansprechpartner in Alltagsfragen
  • Unterstützung in Krisensituationen und bei behördlichen Angelegenheiten
  • Wohnungsversorgung bei Abwesenheit
  • Beratung und Vermittlung von externen Dienstleistungen, z.B. ambulante Pflege oder hauswirtschaftliche Leistungen
  • Die Teilnahme am Gemeinschaftsleben ist freiwillig!